Basteln mit Schrauben und Muttern

Selbst Schmuck und Dekoartikel herzustellen, ist lange keine Beschäftigung mehr, die kleinen Kindern vorbehalten ist. Unabhängig vom Material, sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt, wenn es darum geht, sich und seine eigenen Ideen zu verwirklichen.

Kreativität mit Schrauben

Dabei spielt es keine Rolle, ob man Naturmaterialien nimmt, die je nach Beschaffenheit schwerer oder leichter zu bearbeiten sind, oder ob man sich bei dem Material auf gefertigte Dinge konzentriert.

Umweltbewusst und Schick

Gerade was das sogenannte Upcycling angeht, ist das kreative Verwenden ausrangierter Materialien ein regelrechter Trend geworden. Ein perfektes Beispiel dafür sind Schrauben und Muttern. Etwas, das auf den ersten Blick völlig nutzlos erscheint, zumindest wenn es nicht fest in einem Gegenstand verbaut ist, kann bei genauerer Betrachtung ein wahres Feuerwerk der Kreativität entfachen.

Da Schrauben und Muttern aus verschiedenen Metallen gefertigt sind, ist die Verarbeitung, zumindest wenn man die Materialien an sich verändern möchte, natürlich etwas anspruchsvoller. Häufig erfordert sie auch Werkzeuge und Maschinen. Aber auch ohne deren Einsatz sind Schrauben und Muttern ein tolles Material zum Fertigen von Dekoartikeln. Sie können geklebt und gesteckt werden, und natürlich miteinander verschraubt.

Auch das Herstellen von Schmuck aus diesem Material ist längst kein Geheimtipp mehr.

Quelle: handmadekultur.de

Im Handel gibt es bereits fertig gebastelte Schmuckstücke. Einige Beispiele sind Kettenanhänger, Schachfiguren, Ohrringe, Ketten und Armbänder.

Je nach persönlichem Geschmack kann man hier einiges ausprobieren.

Auch Dekoartikel sind bereits in den unterschiedlichsten Varianten verfügbar. Ob ganze Möbelstücke, mit Muttern verziert, oder nur ein dezenter Kerzenhalter. Möglich ist so ziemlich alles!
Aber auch für Kinder sind Schrauben und Muttern ein tolles Bastelmaterial. Spielend leicht können kleine Figuren gefertigt werden, oder viele verschiedene Muttern auf ein Armband gefädelt werden. Aber Achtung: Kinder sollten nur unter Aufsicht basteln, und in einem Alter sein, in dem sie keine der kleinen Teile mehr verschlucken können.

Zusammenfassend kann man sagen, dass alte Schrauben und Muttern ein wunderbares Material sind, um kleine und große Projekte umzusetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.